NEWS

EVENTS

VITAE

TEAM

CAR

PRESS

PHOTOS

ARCHIVE

LINKS

CONTACT

 

Euroformula Open - Monza / Italien

2014-09-28 - REMUS-Pilot Chris Höher Dritter beim Rennen am Sonntag in Monza.

Sonntag, 28. September 2014 – Quali und Rennen 14:

Beim Sonntag-Qualifying kämpften wieder 20 Piloten aus 16 Nationen um die Poleposition. Chris Höher hatte sich mit seinem BVM-Teamkollegen, den Italiener Damiano Fioravanti, abgesprochen. Beiden gaben sich gegenseitig einen perfekten Windschatten, der in Monza wichtiger ist als auf vielen anderen Rennstrecken. Runde für Runde wechselten die beiden sich gegenseitig ab. Chris katapultierte sich mit 1:46.855 in die erste Startreihe (zweiter Startplatz) neben Sandy Stuvik (THA), der mit 1:46.278 Bestzeit fuhr. Auch sein italienischer Teamkollege profitierte von dieser Taktik, denn Fioravanti konnte sich gegenüber dem Vortag ebenfalls verbessern und  eroberte mit 1:47.323 die siebente Startposition.
 

Beim Rennen erwischte Chris keinen optimalen Start. Er war nach der ersten Runde an fünfter Position, denn nebst Giovesi (ITA) schlüpften auch Janosz (POL) und Simonyan (RUS) am Drautaler vorbei. Bereits in der zweiten Runde hatte REMUS-Pilot Chris Höher den Russen zurück überholt und lag bis zum Beginn der letzten Runde an der vierten Stelle. Dann gelang es ihm Giovesi zu überholen, als dieser im Fight mit Janosz zu sehr von der Ideallinie abgekommen war. Mit dem dritten Platz hinter dem Meisterschaftsgewinner Sandy Stuvik aus Thailand und dem Polen Artur Janosz (beide RP-Motorsport) eroberte der 17-jährige Kärntner HTL-Schüler Chris Höher / BVM-Racing, erstmals einen Podestplatz in der Euroformula Open.
 

Rückblick - Samstag, 27. September 2014 – Quali und Rennen 13:

Das Training am Samstag beendete Chris an fünfter Position. Gleich nach dem Start des Rennens kam es vor ihm in der ersten Schikane zu einer Berührung zweier Fahrzeuge. Kanamaru (JAP) und Palou (ESP) kollidierten, wobei sich der Spanier mit seinem F312 überschlug. Thong (HKG), der unmittelbar vor dem Kärntner lag, bremste wegen der Kollision so stark ab, dass Chris Höher in dessen Heck krachte und sich den Frontflügel beschädigte. Er musste in der Box eine neue Front abholen und kam mit einer halben Runde Rückstand auf das Feld als 18. zurück auf der Strecke. Es gelang ihm, im Laufe des Rennens einige Piloten einzuholen und er sah schlussendlich als 14. das Ziel.

Chris Höher:
Nachdem ich beim Samstag-Rennen am Start zu sehr durchdrehende Räder hatte, ging ich es heute vorsichtiger an, doch leider etwas zu vorsichtig. Dadurch verlor ich nach dem Start einige Plätze. Als ich im Laufe des Rennens sah, wie Janosz und Giovesi rundenlang fighteten, wusste ich das meine Chance noch kommen wird – und so war es dann auch. Mit dem dritten Platz von heute bin ich zufrieden. Danke an die ganze Mannschaft von BVM-Racing. Sie haben alle super gearbeitet und mit mir ein sehr gutes Set-up zusammengestellt. Jetzt freue ich mich aufs Finale der Euroformula Open in Barcelona.“

Das Finale zur Euroformula Open (Rennen 15 und 16) findet vom 1.-2. November in Barcelona statt.


 

PRESSEARCHIV ÜBER CHRIS HÖHER
 
Der Sportpresseklub Kärnten wählte Chris Höher zum Rookie of the Year 2013
 (YouTube - 28Sek.)